Demonstrationsbetriebe


Gärtnerhof Staudenmüller

Menschen bei der Kartoffelernte. Klick führt zur Großansicht in neuem Fenster.

Der Gärtnerhof der Familie Staudenmüller im brandenburgischen Templin besteht seit 1988 in der ersten Generation.

Der Hof umfasst 23 Hektar und wird von der Familie, MitarbeiterInnen, Lehrlingen und PraktikantInnen gemäß der biologisch-dynamischen Anbauweise bewirtschaftet.

Auf drei Hektar wachsen Gemüse und Kartoffeln, sieben Hektar sind mit Boden au auenden Gewächsen und Futterpflanzen bestellt. Von 13 Hektar Wiesen und Weiden ernähren sich Rinder, Schafe und Geflügel. Der kompostierte Mist der Tiere und mehrjähriges Luzerne-Kleegras sind die Grundlage der Bodenfruchtbarkeit. Ergänzt wird dies durch die biologisch-dynamischen Präparate.

Ziel ist eine vielfältige, regionale und saisonale Ernährung mit vitalen Lebensmitteln, vor allem Gemüse.

Auf unserem kleinen Hof wollen wir einen Organismus schaffen, der eine Lebensgrundlage für Menschen sein kann.


Bio live erleben

Der Gärtnerhof Staudenmüller ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

GeLa Gemeinsam Landwirtschaften - gemeinsam ernten

Die Ernte wird in Anteilen zusammengestellt und wöchentlich gegen einen festen Monatsbetrag an die Beteiligten ausgegeben.

Gartentage

Für einen engen Bezug zum Hof finden regelmäßig Gartentage statt, an denen GeLa-Mitglieder gemeinschaftlich auf dem Hof mithelfen. An diesem Termin steht der Hof auch für Gäste offen. Um Voranmeldung direkt am Hof oder per E-Mail wird gebeten.

Hofbesuche und Führungen

Regelmäßig kommen Schulklassen, LandbaupraktikantInnen, FÖJler, Lehrlinge der Freien Ausbildung u. a. auf den Hof.
Beim Pflugziehen, Säen, Jäten, Kompost aufsetzen oder Ernten kann mitgeholfen werden.

GeLa, CSA und Co.

Das Konzept des gemeinsamen Landwirtschaftens (GeLa), das der Gärtnerhof Staudenmüller betreibt, leitet sich ab von der Community Supported Agriculture (CSA)-Bewegung, deren Ursprung in den USA zu finden ist. Hinter dem Begriff CSA verbirgt sich eine soziale Form der Landwirtschaft, die eine direkte Zusammenarbeit von ProduzentInnen und KonsumentInnen vorsieht.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Kleinbäuerlicher Familienbetrieb

Betriebsfläche

23 ha, davon 10 ha Ackerland und 12,5 ha Grünland, davon 0,12 ha geschützte Fläche

Fruchtfolge

2-3 Jahre Gemüse, 2 Jahre LuzerneKleegras, Zwischenfrüchte (angestrebt: System Immergrün)

Gemüseanbau

ca. 35 versch. Gemüse (samenfest), Kartoffeln, Kräuter, Blumen, Samenbau, etwas Obst, eigene Jungpflanzenanzucht, etwas Getreide (für Eigenbedarf)

Tierhaltung

3 Arbeitspferde, 15 Rinder (Mutter- u. Milchkühe, Nachzucht), Schafe, Hühner

ÖKO-Kontrollnr.

DE-BB-021-2247-A


Kontakt zum Hof

Gärtnerei Staudenmüller

Martin Müller und Ortrun Staude
Askanische Straße 1
17268 Templin OT Vietmannshof

Telefon: 039882 / 26 3

E-Mail: staudenmueller@gmx.net
Internet: www.gaertnerhof-staudenmueller.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung: 10.11.2016