Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf

Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf

Mit Biss und Ehrgeiz – so gelingt Küchenleiter Wolfgang Schill in seiner Küche im Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf der wachsende Einsatz von Bio-Lebensmitteln. Das Zentrum ist einer von über 20 Reha-Standorten der Deutschen Rentenversicherung.

Regional, saisonal und Bio

Bereits seit 12 Jahren ist das Reha-Zentrum Bad Sooden-Allendorf bio-zertifiziert – für eine Reha-Einrichtung keine Selbstverständlichkeit. Doch für Küchenleiter Schill ist klar: Auch eine ausgewogene Ernährung ist ein wichtiger Baustein für die Gesundheit und soll deswegen auch in der Verpflegung vor Ort berücksichtigt werden. Für bis zu 256 Patientinnen und Patienten gibt es täglich Frühstück, Mittag und Abendessen – mit einem Bio-Anteil von mittlerweile 30 Prozent und einem besonderen Augenmerk auf saisonale und regionale Produkte. Zusätzlich werden mittags 30 Mitarbeitende verpflegt.

Gute Praxis auf einen Blick

  • 800 Mahlzeiten pro Tag
  • 30 Prozent des Wareneinsatzes sind Bio-Zutaten
  • BIO Erfolgsfaktor: Attraktives Angebot und Ansporn durch positives Feedback

Langsame Steigerung mit Bio-Tagen

Angefangen hat die Küche des Reha-Zentrums mit einem Bio-Tag in der Woche, an dem alle Mittagsangebote Bio-Qualität hatten. Mittlerweile konnte auf zwei Bio-Tage erweitert werden, zusätzlich kommen über die Woche verteilt weitere Bio-Zutaten auf die Teller. Dabei steht die regionale Wertschöpfung im Fokus, um Bio-Erzeuger und Bio-Lieferbetriebe zu fördern. Gleichzeitig wissen die Mitarbeitenden durch die vertrauensvolle und transparente Zusammenarbeit, welche Lebensmittel-Qualitäten auf den Teller kommen. Nährmittel und Kartoffeln sowie Gewürze sind dabei immer in Bio-Qualität und werden unter anderem durch Gemüse und Obst ergänzt.

Voller Einsatz für hohe Zufriedenheit

Wichtig war der Küche für die Umsetzung eine gewisse Selbstdisziplin: Es wird täglich frisch gekocht, vieles wird selbst gemacht. Große Convenience-Hersteller wurden ausgelistet, stattdessen wird vieles selbst handwerklich hergestellt, zum Beispiel Fonds. Dafür muss das Küchenteam die Qualitätsphilosophie der Küche mittragen. Auf diese Weise konnte das Reha-Zentrum ihre hochwertige Verpflegung mit hohem Bio-Anteil zu einem Alleinstellungsmerkmal machen: Das attraktive Angebot wird auch von den Patientinnen und Patienten mit hoher Zufriedenheit und positivem Feedback belohnt.


Kontaktdaten

Wolfgang Schill (Küchenleiter)
E-Mail: wolfgang.schill@drv-bund.de
Webseite: www.reha-klinik-werra.de


Letzte Aktualisierung 12.07.2022

Themenservice

Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Themenservice unter
themenservice@bio-bitte.info.

Nach oben
Nach oben