Catering für Kitas und Schulen in Berlin

Catering für Kitas und Schulen in Berlin

In Berlin soll ab 2021 der Bio- Anteil des kostenbeteiligungsfreien Schulessens für die Klassen eins bis sechs verpflichtend mindestens 50 Prozent betragen. Einige Cateringunternehmen realisieren bereits heute schon einen noch höheren Bio-Anteil. Eins davon, GREENs Unlimited Berlin, ist bereits seit 2006 biozertifiziert.

Planungsgeschick in sechs Küchen

Mit seinen sechs Produktionsküchen und 13.000 Mahlzeiten pro Tag ist die Beschaffung ausreichender Mengen an Bio-Lebensmitteln für den Caterer GREENs Unlimited eine Herausforderung. Strategisches Vorgehen ist gefragt: Bereits während der Erstellung der Speisenpläne werden die Bio-Anteile ausgewiesen, um gezielt und kalkuliert einkaufen zu können. Dabei werden Beziehungen zu verschiedenen Lieferanten gepflegt, um Ausweichmöglichkeiten im Fall schwankender Verfügbarkeit zu haben.

Gute Praxis auf einen Blick

  • 13.000 Mahlzeiten aus sechs Küchen pro Tag
  • 60 Prozent des Wareneinsatzes sind Bio-Zutaten
  • Bio-Erfolgsfaktor: Eine ganzheitlich nachhaltige Ausrichtung

Mit Herzblut dabei

Das Thema Nachhaltigkeit ist ganzheitlich verankert und damit wesentlicher Teil des Selbstverständnisses. Für Geschäftsführerin Susan Rhattigan ist es auch ein persönliches Anliegen: "Unsere Kundinnen und Kunden sollen genauso gut verpflegt werden wie ich selber". Gute Qualität und nachhaltiges Handeln bedingen sich dabei gegenseitig: Die Förderung nachhaltiger Landwirtschaft und hochwertige Lebensmittel für die Küche. Durch die gezielte Vermeidung von Lebensmittelabfällen werden außerdem Ressourcen geschont und damit Geld gespart, das in eine gute Lebensmittelqualität investiert wird.

Engagement für neue Beschaffungswege

Durch das Engagement in verschiedenen Projekten, in denen zum Beispiel Schülerinnen und Schülern die Herkunft der Lebensmittel näher gebracht wird, aber auch durch intensive und kontinuierliche Netzwerkarbeit treibt GREENs Unlimited nicht nur das Thema Bio voran, sondern stellt gleichzeitig neue Erzeugerkontakte her. So entstehen kurze Lieferwege. Gezielte Absprachen zum Anbau von Bio-Gemüsesorten im Vorfeld der Vegetationsperiode und deren besondere Hervorhebung auf dem Speisenplan sorgen für einen Ausbau der regionalen Bio-Landwirtschaft und damit für eine bessere Verfügbarkeit. Langfristig heißt das Ziel: 100 Prozent Bio, bitte!


Kontaktdaten

Susan Rhattigan (Geschäftsführerin)
Telefon: 030 / 93956666
E-Mail: rhattigan@greens-unlimited.de
Webseite: www.greens-unlimited.de


Letzte Aktualisierung 07.01.2021

Themenservice

Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Themenservice unter
themenservice@bio-bitte.info.

Nach oben
Nach oben