Kantine der Kreisverwaltung Heinsberg

Kantine der Kreisverwaltung Heinsberg

Der Betreiber der Kantine der Kreisverwaltung Heinsberg, die DeinWerk gGmbH, sieht seine Arbeit als gesellschaftlichen Auftrag mit Verantwortung. Durch die ganzheitliche Herangehensweise waren die Ausweitung des Bio-Angebots und die Bio-Zertifizierung logische Schritte.

Ganzheitlich nachhaltig

In der Kantine der Kreisverwaltung Heinsberg essen täglich rund einhundert Mitarbeitende des Kreises sowie Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte zu Mittag. Zusätzlich werden in der Frühstückszeit belegte Brötchen angeboten. Für den gemeinnützigen Pächter DeinWerk ist eine ausgewogene, nachhaltige Ernährung eine Selbstverständlichkeit. Die Kantine nahm daher als Modellkantine am Projekt NRW KANN teil, durch das unter anderem die Bio-Zertifizierung vom Land unterstützt wird. Der Bio-Anteil, der schon zu Beginn des Projekts bei 20 Prozent lag, konnte inzwischen auf über 30 Prozent gesteigert werden.

Gute Praxis auf einen Blick

  • 100 Mahlzeiten pro Tag
  • 30 Prozent des Wareneinsatzes sind Bio-Zutaten
  • BIO Erfolgsfaktor: Nachhaltigkeit als Teil des unternehmerischen Selbstverständnisses

Klimaschutz als Leitgedanke

Den Schwerpunkt der nachhaltigen Ausrichtung in der Kantine der Kreisverwaltung bildet der Klimaschutz: Messbare Ergebnisse zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks gehören zentral zu der auf mehrere Jahre angelegten Strategie dazu. Zum Nachhaltigkeitskonzept gehört vor allem die Reduktion des Fleischanteils: Das vegetarische Gericht wird deshalb besonders beworben und attraktiv in Szene gesetzt. Ein Meilenstein war der Tag, an dem der hausgemachte Black Bean Burger häufiger verkauft wurde als das Fleischgericht. Ziel ist, eines Tages auch komplett pflanzlich ausgerichtete Tage auf dem Speisenplan zu haben. Die Steigerung des Bio-Anteils ist Teil des Gesamtkonzepts.

Effizienz und klare Ziele

Neben der Fleischreduktion wurde auch an weiteren Stellschrauben gedreht: Statt einer Salatbar werden Salate und Desserts nun genau abgewogen, weitere Schritte zur Effizienzsteigerung folgen. Kartoffeln, Salate und Knollengemüse werden vom wenige Kilometer entfernten Bio-Hof beschafft, Einwegprodukte gibt es nicht mehr. Wichtig sind laut Gastronomie-Bereichsleiter Dennis Viola zeitlich terminierte, realistische Ziele bei der Umstellung und das Mitnehmen des gesamten Teams und der Kundinnen und Kunden. Die Nachhaltigkeitsziele werden vom gesamten Unternehmen getragen und vertreten.


Kontaktdaten

Dennis Viola (Bereichsleiter Gastronomie)
E-Mail: d.viola@deinwerk-heinsberg.de


Letzte Aktualisierung 12.07.2022

Themenservice

Auf dem Laufenden bleiben! Abonnieren Sie unseren Themenservice unter
themenservice@bio-bitte.info.

Nach oben
Nach oben