Little Leaf

Unternehmensportr├Ąt auf Bio-Siegel.de ÔÇô Little Leaf

Ein Interview mit Frau Sandra Peralta

Bio-Siegel: Bitte beschreiben Sie Ihr Unternehmen.

Little Leaf: Little Leaf ist ein in M├╝nchen gegr├╝ndetes Start-up f├╝r Babynahrung. Die Beikost von Little Leaf wird mit Hochdruck (HPP-Verfahren) haltbar gemacht. Auf diese Weise bleiben wichtige N├Ąhrstoffe und vor allem der Geschmack der rein biologischen Zutaten erhalten. Die Produkteinf├╝hrung ist f├╝r Sommer 2018 geplant.

Bio-Siegel: Warum haben Sie sich dazu entschieden, ├ľkoprodukte auf den Markt zu bringen?

Little Leaf: Mein Ziel ist es, mit Little Leaf frischen Babybrei aus dem K├╝hlregal anzubieten, der einfach gut schmeckt. Im Beikost-Segment ist "Bio" eigentlich schon zum Standard geworden, gerade in diesem Bereich gelten in Deutschland strenge Vorgaben in Bezug auf die verwendeten Rohwaren und Qualit├Ąt der Produkte. Ich finde das ist gut so und ein wichtiger Teil meiner ├ťberzeugung und Unternehmensphilosophie.

Bio-Siegel: Seit wann sind Sie in der Bio-Branche t├Ątig?

Little Leaf: Ich habe Litte Leaf Anfang des Jahres 2018 gegr├╝ndet.

Bio-Siegel: Was hat Sie dazu bewogen, den Schritt in die Selbstst├Ąndigkeit zu wagen und was waren die gr├Â├čten Herausforderungen?

Little Leaf: Ich habe selbst zwei Kinder. Bei meinem Sohn griff ich noch zum Gl├Ąschen, bei meiner Tochter begann ich selbst zu kochen. Der Geschmacksunterschied war enorm. Genau das war mein Impuls Little Leaf zu gr├╝nden.

Zu dieser Zeit war ich bereits selbstst├Ąndig und belieferte vor allem Kunden aus dem Fashion- und Lifestylebereich mit meiner Cateringfirma. Ich wusste also schon was es bedeuten w├╝rde, selbst├Ąndig t├Ątig zu sein.

Die gr├Â├čten Herausforderungen, die sich im Rahmen der Produkteinf├╝hrung von Little Leaf ergeben haben, sind die Beschaffung der Rohwaren in der entsprechenden S├Ąuglingsqualit├Ąt, sowie die zeitintensive Produktentwicklung.

Bio-Siegel: Was ist das Besondere an Ihrem Produkt beziehungsweise Ihrer Marke?

Little Leaf: Zum Haltbarmachen unserer Produkte verwenden wir Druck statt Hitze, das sogenannte HPP-Verfahren (High Pressure Processing). Mit Hilfe des Verfahrens werden unerw├╝nschte Mikroorganismen ausgeschaltet, ohne dabei Qualit├Ątsverluste hinzunehmen, wie es bei der Behandlung mit Hitze der Fall ist. Auf diese Weise bleiben Vitamine, N├Ąhrstoffe und ÔÇô ganz wichtig ÔÇô  der Geschmack der Zutaten erhalten. So k├Ânnen wir einen frischen Babybrei aus dem K├╝hlregal anbieten, der einfach toll schmeckt und mit ausgefallenen Sorten f├╝r Abwechslung im Beikost-Segment sorgen wird.

Bio-Siegel: Welche Bedeutung haben Bioprodukte am Gesamt-Umsatz Ihres Unternehmens?

Little Leaf: Alle unsere Produkte sind biozertifiziert, insofern sind es 100 Prozent.

Bio-Siegel: Warum haben Sie sich dazu entschieden das Bio-Siegel auf Ihren Produkten zu nutzen?

Little Leaf: Mir ist es wichtig, mit Little Leaf ein Produkt anzubieten, dem die Eltern vertrauen k├Ânnen ÔÇô und das sowohl in Sachen Herkunft und Qualit├Ąt der Rohwaren sowie einer schonenden Verarbeitung. Deshalb produzieren wir den Little Leaf Babybrei beispielsweise auch hier in Bayern. Gerade wenn es um das Thema Ern├Ąhrung geht, hier sogar Ern├Ąhrung von Babys, ist Transparenz sehr wichtig. Das Bio-Siegel ist den Verbrauchern bekannt und zeigt auf den ersten Blick, dass es sich um ein kontrolliertes Bioprodukt bester Qualit├Ąt handelt.

Bio-Siegel: W├╝rden Sie anderen innovativen ├Âkozertifizierten Unternehmen raten, das Bio-Siegel auf Ihren Produkten zu nutzen?

Little Leaf: Definitiv, denn es hat einen hohen Wiedererkennungswert und ist meines Erachtens das Siegel, auf das die Verbraucher achten.

Bio-Siegel: Welchen Beitrag kann das Bio-Siegel Ihrer Meinung nach f├╝r die Zukunft Ihres Unternehmens und des Bio-Marktes allgemein leisten?

Little Leaf: Das Siegel signalisiert meinen Kunden schnell und unkompliziert, dass es sich bei Little Leaf um ein hochwertiges Bioprodukt handelt. Gleichzeitig spiegelt es meine Unternehmensphilosophie, auf hochwertige und biologische Zutaten h├Âchster Qualit├Ąt zu achten, wider. Ich finde es wichtig, den Verbraucher nicht mit zweideutigen Versprechen oder nichtssagenden Qualit├Ątssiegeln zu verwirren. Das Bio-Siegel steht in meiner Wahrnehmung f├╝r Qualit├Ąt und hat sich beim Konsumenten durchgesetzt.

Bio-Siegel: Wie beurteilen Sie den Markt f├╝r ├ľkoprodukte jetzt und in Zukunft?

Little Leaf: Ich pers├Ânlich finde es schade, dass ├ľkoprodukte in Deutschland eigentlich nur ein Nischenmarkt sind. Ich w├╝nsche mir f├╝r die Zukunft, dass Bio zum Standard wird.

Bio-Siegel: Welchen Rat w├╝rden Sie Start-up-Unternehmen in der Bio-Branche geben?

Little Leaf: Aus meiner bisherigen Erfahrung kann ich die BIOFACH in N├╝rnberg empfehlen. Hier trifft sich die Branche und die Messe bietet viele Gelegenheiten, um das eigene Produkt zu pr├Ąsentieren und gute Kontakte zu kn├╝pfen. Generell empfehle ich, auf verl├Ąssliche Partner mit zertifizierten Standards bei der Herstellung von Produkten zu setzten. Und nat├╝rlich sollte meiner Meinung nach ein besonderes Augenmerk den verwendeten Rohwaren gelten.

Kontakt

Little Leaf
B├╝chlweg 36
82041 Oberhaching
Deutschland

Telefon: +49 (0) 173 / 2311863
E-Mail: info@littleleaf.de
Internet: https://littleleaf.de/home.html
Instagram: instagram.com/littleleaf.family

Letzte Aktualisierung 25.06.2018

Nach oben