Biohof Jacobi

Bioland-Hof Jacobi

Von Vater zu Sohn: Auf dem Biohof Jacobi arbeiten Josef Jacobi und sein Sohn Julius eng zusammen. Von den 50 Jahren Berufserfahrung seines Vaters kann der junge Landwirt eine Menge lernen ÔÇô und bringt selbst frischen Wind auf den Bioland-Demonstrationsbetrieb. Kerngesch├Ąft des Biohofs ist die Saatgutvermehrung. Besonders bei der Vermarktung ist das Fachwissen von Josef Jacobi wertvoll. Er kennt alle 40 Saatgutsorten und wei├č, welches Samenkorn auf welchen Acker passt: "Er wei├č immer alles und ich bin froh, dass er mich teilhaben l├Ąsst an seinem Wissen. Das kann keine App." Was Josef Jacobi besonders freut: Die Zukunft des Hofs ist sicher!

Die Entwicklung des Bioanbaus konnte Josef Jacobi bereits in der Pionierphase mit pr├Ągen, seinen Betrieb stellte er 1980 um. Zusammen mit seiner Frau Heike und Mitarbeitern bewirtschaft er heute einen modernen, vielseitigen BiolandBetrieb am Rande der fruchtbaren Warburger B├Ârde.

Zum Selbstverst├Ąndnis des Betriebes geh├Ârt die praktizierte Kreislaufwirtschaft. Neben einer vielgliedrigen Fruchtfolge tr├Ągt insbesondere die Rinderhaltung zu einer guten N├Ąhrstoffversorgung der ├╝ber 35 verschiedenen Sorten Getreide und Leguminosen bei. Diese werden im Betrieb nicht nur angebaut, sondern zu gro├čen Teilen auch aufbereitet und als Saatgut verkauft. Tretmist- und Offenstall in Verbindung mit Weidegang und dem Einsatz von hofeigenem Futter kennzeichnen die artgerechte Tierhaltung auf dem Jacobihof.

Freude am Umgang mit Kunden und transparente Produktion sind weitere Vorz├╝ge des Betriebes, der regelm├Ą├čig Schulklassen und Besuchergruppen empf├Ąngt. Die neu erweiterte, eigene K├Ąserei sowie der Hofladen tragen dazu bei, BesucherInnen umfassende Einblicke in die biologische Landwirtschaft und ganz nebenbei einiges ├╝ber die vielf├Ąltigen gesellschaftlichen Aktivit├Ąten des Hofes mitzugeben.

Unsere Tiere fressen das f├╝r die Menschen nicht genie├čbare Gras, pflegen die Kulturlandschaft, liefern Milch und Fleisch als gesunde Lebensmittel und zus├Ątzlich nat├╝rlichen D├╝nger f├╝r unsere Pflanzen.


Bio live erleben

Bioland-Hof Jacobi ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

Hofladen

Im Hofladen bekommen die Kunden wertvolle Lebensmittel mit Qualit├Ąt und Frische aus dem Warburger Land.

├ľffnungszeiten

Do und Fr 15.00 bis 18.00 Uhr und gerne nach Absprache

Wochenm├Ąrkte

  • H├Âxter, Mi und Sa 8.00 bis 13.00 Uhr
  • Brakel, Fr 8.00 bis 13.00 Uhr
  • Warburg-Altstadt, Mi 15.00 bis 18.00 Uhr
  • Beverungen, Fr 14.00 bis 18.00 Uhr

Hoff├╝hrungen und Veranstaltungen

Interessierte Besuchergruppen, Experten und Schulklassen sind nach Voranmeldung auf dem Hof willkommen.

Milchprodukte aus der neuen K├Ąserei

Ein Teil der Milch wird in der neu erweiterten BioK├Ąserei von Heike Sch├Ąfer-Jacobi zu verschiedenen Schnitt- und Frischk├Ąsesorten verarbeitet. Besonders lecker sind Desenberger und Diemeltaler. Der gr├Â├čte Milchanteil wird in der ÔÇ×Upl├Ąnder Bauern-MolkereiÔÇť verfeinert. Diese hat Josef Jacobi 1996 zusammen mit anderen Milchbetrieben gegr├╝ndet. Im Hofladen gibt es neben Milchprodukten auch Brot aus eigenem Getreide, Wurst und Fleisch von Schwein und Rind sowie ein vielseitiges Naturkostsortiment.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfl├Ąche

140 ha landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche, darunter 85 ha Ackerfl├Ąche, 35 ha Dauergr├╝nland und 20 ha Kleegras

Fruchtfolge

2 Jahre Kleegras, Winterweizen/Roggen, Ackerbohnen/ Erbsen, Triticale, Sommergerste, Hafer, Dinkel, Zuckerr├╝ben/Mais, und jeweils vor der Sommerung Zwischenfruchtanbau

Tierhaltung

Milchk├╝he, Mastrinder, Jungvieh und Zuchtbulle, Mastschweine, Laufenten, Ziegen

Anbauverband

Bioland

├ľKO-Kontrollnr.

DE-├ľKO-006


Kontakt zum Hof

Bioland-Hof Jacobi

Josef Jacobi und Heike Sch├Ąfer-Jacobi
M├╝hlentor 28
34434 Borgentreich-K├Ârbecke

Telefon: 05643 / 16 69
Fax: 05643 / 84 30

E-Mail: biohof-jacobi@freenet.de
Internet: www.biohof-jacobi.de 


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.


Hofreportage: Die Saat der Vielfalt

Josef Jacobi vom gleichnamigen Biolandhof widmet sich seit fast vier Jahrzehnten dem Thema Saatgutgewinnung und -vermehrung. Bis zu 40 verschiedene Sorten Getreide und Leguminosen baut er an, bereitet selbst auf und verkauft das zertifizierte Saatgut an andere Biobetriebe ÔÇô ein Teil seines Mottos "Freiheit f├╝r die Vielfalt".
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 07.06.2018

Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

Mann und Frau auf einer Weide

Friesische Schafsk├Ąserei

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Knackiger Sommersalat

Knackiger Sommersalat

Nach oben