Biolandhof Frohnenbruch

Bioland-Hof Frohnenbruch

Das ehemalige Rittergut Frohnenbruch ist heute noch an drei Seiten von Wasser umgeben. 1304 wurde es erstmalig erw├Ąhnt, fast 400 Jahre alt sind die ├Ąltesten Geb├Ąude. Familie Bird lebt seit 1846 nun schon in der siebten Generation auf dem Hof. 2002 wurde der Betrieb auf ├Âkologischen Landbau nach Bioland-Richtlinien umgestellt.

Ein Betriebsschwerpunkt ist die Rindfleischerzeugung. So sieht man im Sommer rund um den Hof die Limousin Rinder auf den tief liegenden Weidefl├Ąchen grasen. Auch im Winter bietet der allseits offene Stall den Mutterk├╝hen mit ihren K├Ąlbern viel frische Luft.

Der zweite Schwerpunkt: H├╝hner und H├Ąhne. Sowohl die 1.000 Legehennen als auch die 450 Masth├Ąhnchen leben in Mobilst├Ąllen. Die m├Ąnnlichen Geschwister der Hennen, die "Bruderh├Ąhne", werden nicht get├Âtet. Sie wachsen bis zur Schlachtreife heran und werden ebenfalls vermarktet.

Wir zeigen gerne, dass Bio funktioniert: Auf dem Acker und im Stall.



Bio live erleben

Der Biolandhof Frohnenbruch ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

Hofladen

Eigenes Rind- und Gefl├╝gelfleisch und nat├╝rlich die Eier werden im Hofladen verkauft. Neben frischem Gem├╝se aus der Region steht ein umfangreiches Vollsortiment an Bioprodukten in den Regalen.
Die ├ľffnungszeiten sind:

  • Do 15.00 bis 18.00 Uhr
  • Fr 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Sa 10.00 bis 14.00 Uhr

Informative Hoff├╝hrungen

Der Biolandhof Frohnenbruch zeigt gerne, wie moderne Landtechnik und ├Âkologischer Landbau hervorragend zueinander passen. Familie Bird bietet dabei Informationen und F├╝hrungen f├╝r Verbraucher, Sch├╝lergruppen, Journalisten, Landwirte und Verarbeiter sowie H├Ąndler.

H├╝hnermobil/H├Ąhnchenmobil

Das Gefl├╝gel auf Hof Frohnenbruch wohnt in mobilen St├Ąllen, die nach Bedarf mit dem Trecker versetzt werden k├Ânnen. Das hei├čt, bevor der Boden matschig wird oder die H├╝hner um den Stall herum kein Gras mehr zu fressen finden, wird das H├╝hnermobil einfach einige Meter weiter zu einem frischen, sauberen Platz gefahren.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfl├Ąche

90 ha landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche, davon 36 ha Ackerland und 54 ha Dauergr├╝nland

Fruchtfolge

Kleegras, Mais, Ackerbohne, Winterweizen, Sommerwicke als Zwischenfrucht, Sommergetreide

Tierhaltung

100 Mutterk├╝he (Limousin), 3 Zuchtbullen, 40 Nachzuchtf├Ąrsen, 70 K├Ąlber sowie 1.000 Legehennen und 450 H├Ąhnchen

Anbauverband

Bioland

├ľKO-Kontrollnr.

DE-OKO-006


Kontakt zum Hof

Biolandhof Frohnenbruch

Schlo├čallee 81
47475 Kamp-Lintfort OT Hoerstgen

Telefon: 02842 / 4 10 00

E-Mail: info@frohnenbruch.de
Internet: www.frohnenbruch.de
Internet: www.facebook.com/Frohnenbruch
Internet: www.instagram.com/biolandhof_frohnenbruch/
Internet: www.twitter.com/KlausBird


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.


Hofreportage: Wo Bruderh├Ąhne leben d├╝rfen

"K├╝ken-Schreddern" ÔÇô unter diesem Schlagwort wird seit wenigen Jahren hitzig ├╝ber eine g├Ąngige Praxis bei der Ei-Produktion diskutiert, die den Genuss von Eiern ├╝ber Jahrzehnte hinweg nicht tr├╝bte: die T├Âtung m├Ąnnlicher K├╝ken bei der Zucht von Legehennen. Rund 50 Millionen m├Ąnnliche Eintagsk├╝ken lassen j├Ąhrlich ihr Leben, da die Bruderh├Ąhne wenig Fleisch ansetzen und somit unwirtschaftlich sind. Familie Bird vom Biolandhof Frohnenbruch zeigt allerdings, dass man diese ethische und wirtschaftliche Herausforderung meistern kann.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 04.07.2018

Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

Drei Menschen sitzen auf einer Bank.

Weingut Arndt F. Werner

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Gurken-Joghurt-Suppe

Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

Nach oben