Pappelhof

Pappelhof: Qualität querbeet

Ackerfrüchte, Gemüse und Obstbau machen den Pappelhof zu einem vielseitigen Bioland-Betrieb. Gelegen in der Wetterau, zwischen Frankfurt und Gießen, ist er ein Kooperationsmodell von Landwirtschaft und Vermarktung.

Götz Wollinsky und seine Mitstreitenden wollen „frische Produkte in bester Qualität für unsere Kundinnen und Kunden unter bewusstem, sparsamem Einsatz von Energie erzeugen.“ Ein hoher Anspruch, der nur durch sorgfältigen Umgang mit der Ware und der schonenden Nutzung von Ressourcen zu erfüllen ist. Genau hierfür sorgen Profis in jedem Bereich: Götz Wollinsky im Ackerbau, Rüdiger Preuß im Feldgemüsebau, Thomas Wolff und Frank Deltau in der Direktvermarktung und Claudia Nitsch in der Töpferei (www.keramikwerkstatt-nitsch.de).


Der Hof

Pappelhof
Wollinsky & Preuß GbR
Dorheimer Straße 107
61203 Reichelsheim-Beienheim
Hessen 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-022

Tel.: 06035-92 02 73 74 & 705 90 60 / Fax: -92 02 75

E-Mail: der.pappelhof@t-online.de; service@querbeet.de
Internet: www.querbeet.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

31 ha Ackerland

Gemüse

7 ha Gemüsebau

Obst

3 ha Obstbau


Arbeit, die man schmeckt

Der gute Standort, die sorgfältige Pflege der Kulturen und die Experimentierfreudigkeit hinsichtlich Anbauverfahren und neuer Sorten sind die Grundlagen für den Erfolg des biologischen Landbaus. Das Ergebnis: leckeres Gemüse, professionelle Pflanz- und Saatgutvermehrung und der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit. So finden auch viele Menschen hier Arbeit: Im Sommer auf den Äckern, im Winter beim Waschen, Sortieren und Verpacken von Kartoffeln und Lagermöhren sowie das ganze Jahr über im Hauslieferservice oder auf den Wochenmärkten von Querbeet, dem führenden Direktvermarkter der Region.

Querbeet Bio Frischvermarktung: Tel: 06035-70 93 100 service@querbeet.de Info unter: www.querbeet.de

Lieferservice und Wochenmärkte

Der „Querbeet“-Lieferservice bringt jede Woche frisches Gemüse und andere Bio-Produkte vom Pappelhof zur Kundschaft nach Hause. Bestellungen sind per Telefon, Fax, E-Mail oder im Onlineshop unter www.querbeet.de möglich.

Die Pappelhof-Produkte gibt es außerdem auf diversen Wochenmärkten der Region. So etwa am Donnerstag in Frankfurt auf der Bockenheimer Warte oder an der Konstablerwache am Samstag. Ebenso in Bad Homburg auf dem Waisenhausplatz am Dienstag- und Freitagvormittag sowie in Friedrichsdorf auf dem Landgrafenplatz am Mittwoch und Samstag.

Interessierte Besucherinnen und Besucher wie auch Gruppen sind nach Absprache immer auf dem Pappelhof willkommen. Darüber hinaus bietet der Hof verschiedene thematische Veranstaltungen an und feiert regelmäßig sein Hoffest.

Für die Entwicklung und Stärkung regionaler Strukturen und die erfolgreiche Umsetzung eines innovativen Betriebskonzepts erhielt der Pappelhof den Förderpreis Ökologischer Landbau 2013.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Acker-, Feldgemüse- und Obstbau
  • Betriebsfläche: 31 ha Acker-, 7 ha Gemüsebau, 3 ha Obstbau
  • Fruchtfolge: Getreide, Leguminosen, Kartoffeln, Zuckerrüben, Möhren, Pastinaken, Zwiebeln, Rote Bete, Fenchel, Sellerie, Grünspargel, Kürbis, Zwetschgen, Erdbeeren, Beerenobst, Kirschen
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-022

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Die Inhalte des Betriebsporträts finden Sie hier auch in einem Faltblatt als PDF-Datei.


Letzte Aktualisierung 29.06.2021

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Mohnschmarrn

Mohnschmarrn mit Emmer

Nach oben
Nach oben