Weingut Hirt-Albrecht

Weingut Hirt-Albrecht: Bio-Wein aus dem Rheingau

Michael Albrecht ist Pionier des Bio-Weinbaus im Rheingau. Seit 30 Jahren wachsen auf seinen Rebflächen Riesling- und Burgunder-Trauben. Das Weingut HirtAlbrecht besteht seit über 100 Jahren.

„Der ökologische Weinbau ist ein ganzheitliches Anbausystem“, sagt Bio-Winzer Michael Albrecht. „Mit jeder Flasche Öko-Wein leisten Kundinnen und Kunden unseres Weinguts einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz.“ Und dieser spielt beim Ausbau der Reben und der Herstellung der Weine eine entscheidende Rolle.


Der Hof

Weingut Hirt-Albrecht 
Schwalbacher Straße 15
65343 Eltville am Rhein
Hessen 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-039

Tel.: 06123-54 71 / Fax: -95 52 61

E-Mail: hirt-albrecht@web.de
Internet: www.weingut-hirt-albrecht.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

6,5 ha Anbaufläche

Riesling

70% Riesling

Burgunder

25% Spätburgunder 5 % Weißburgunder


Schonende Mostvergärung

Das Weingut Hirt-Albrecht im hessischen Eltville am Rhein besteht seit 1918 und wird von Michael Albrecht bewirtschaftet. Seit der Betriebsübernahme 1985 vergrößerte er den Betrieb von 1,5 auf heute 6,5 Hektar. Der Weinbauer gründete damals eine kleine Regionalgruppe für Öko-Winzer zum Erfahrungsaustausch und zum Ausprobieren neuer Anbaumethoden. Erst nach dieser Experimentierphase stellte er 1988 den Betrieb auf biologischen Anbau nach den Richtlinien von Ecovin um und weitete ihn von einem Nebenerwerbs- zum Vollerwerbsbetrieb aus. „Wie im Rheingau üblich, ist auch unsere Rebfläche hauptsächlich mit Riesling und Spätburgunder bestockt“, erklärt der Winzer. „Nach der Ganztraubenpressung werden die Moste schonend vergoren und dann bis zur optimalen Trinkreife eingelagert.“

Der Weinverkauf ist ab Gut nach Absprache möglich. Bestellungen erfolgen telefonisch oder online.

Traditioneller Ausbau und Rebenschutz

Auf dem Weingut entstehen extraktreiche, harmonische Weine mit einer fruchtigen Note und einer charaktervollen, bekömmlichen Säure. „Die Weine werden dabei traditionell im Holzfass ausgebaut und bevorzugt trocken gefüllt“, erklärt Albrecht. Neben der Weinerzeugung fanden hier zudem in den vergangenen Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit verschiedenen Forschungseinrichtungen Versuche in Pflanzenpflege und Bodenbearbeitung statt. So etwa Untersuchungen zur Kupferproblematik in Weinbergsböden und deren Gehalt vor und nach ökologischer Bewirtschaftung sowie deren Auswirkungen auf die Bodenfauna, z.B. von Regenwürmern.

Besuche auf dem Gut

Das Weingut kann nach Voranmeldung gerne besucht werden.Michael Albrecht berichtet aus über 30 Jahren Erfahrung mit dem ökologischen Weinbau. Unter anderem von den Ergebnissen aus Versuchen mit Bodenbewirtschaftung und Pflanzenschutz. Außerdem finden regelmäßig Veranstaltungen statt, wie etwa Weinbergwanderungen oder die Eltviller Rosentage. Die Termine hierzu finden sich auf der Website.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Winzerbetrieb
  • Betriebsfläche: 7 Hektar
  • Sortenspiegel: 70 Prozent Riesling, 25 Prozent Spätburgunder, 5 Prozent Kerner
  • Anbauverband: Ecovin
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-039

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 18.04.2018

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Porträt Joscha Dippon

Bio-Weingut Schlossgut Hohenbeilstein

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Erdbeer-Tomaten-Salsa

Erdbeer-Tomaten-Salsa

Nach oben
Nach oben