BIOSpitzenköche


Dr. Harald Hoppe

Portrait von BIOSpitzenkoch Harald Hoppe
"Ich bin BIOSpitzenkoch, weil Bio mit Genuss Teil einer modernen Nachhaltigkeitskultur ist." (BIOSpitzenkoch seit 2003) Foto: Marcus Gloger, Copyright BLE

Der kochende Ernährungsdoktor

"Es gibt wahrnehmbare Qualitätsunterschiede und die beste Qualität finde ich immer wieder auf Biohöfen."

Der promovierte Agraringenieur Harald Hoppe untersucht seit mehr als 30 Jahren die Qualität ökologischer Lebensmittel und ihre Wirkung auf Gesundheit, Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit.

Der Gründer des Unternehmens "biond", das 100 Prozent Bioessen für Schulen und Kindertagesstätten anbietet, kocht mit hochwertigen Lebensmitteln, bevorzugt aus der Region und aus biologisch-dynamischem Demeter-Anbau. Der ehemalige Demeter-Geschäftsführer und Ex-Vizepräsident des Demeter-Weltverbands war ein Pionier für 100-prozentiges Biocatering in Schulen und Kitas, als er 2001 damit begann. "Am liebsten koche ich mit besten Bioprodukten und naturbelassenen Fetten. Da müssen Magen und Galle nicht so schwer arbeiten", erklärt Hoppe.

Harald Hoppe beschäftigt sich ausführlich damit, wie Biolebensmittel die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit steigern können und wie sie sich energetisch bewerten lassen. Er entwickelt spezielle "Brainfood"-Gerichte, die Gedächtnisleistung und Konzentrationsfähigkeit anregen sollen. Außerdem untersucht er die Bedeutung der Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem Gehirn und Nerven unterstützen und die Kälteempfindlichkeit des Körpers reduzieren. Dabei hat er nicht nur die Zielgruppe Kinder und Jugendliche im Blick, sondern auch Sportlerinnen und Sportler sowie Seniorinnen und Senioren. Ernährungsumstellung bei Krankheiten wie Krebs, Demenz und Alzheimer ist ein weiteres Thema des Ernährungsexperten.

Sein Wissen gibt Hoppe auch in Kochkursen und auf Messen weiter.



Adresse

Dr. Harald Hoppe
Albert-Einstein-Straße 26
34225 Baunatal

E-Mail: drharaldhoppe@googlemail.com