Hofgut Oberfeld

Hofgut Oberfeld: Die Idee: Bio für alle

Das Hofgut Oberfeld ist eine Oase am Stadtrand von Darmstadt. Hier können Jung und Alt einkaufen, spazieren gehen oder Kaffee und Kuchen genießen. Ebenso kann man hier selbst am Ökolandbau teilhaben.

Die Betreiberinnen und Betreiber haben einen Plan: „Wir möchten mit unserer Art und Weise zu wirtschaften dieses stadtnahe Stück Natur als Naherholungsgebiet erhalten und gleichzeitig den Entstehungsweg unserer Lebensmittel nachvollziehbar machen.“ Auf rund 160 Hektar produziert das Hofgut daher hochwertige, gesunde Lebensmittel nach den Richtlinien des Demeter-Verbandes.


Der Hof

Hofgut Oberfeld Landwirtschaft AG
Erbacher Straße 125
64287 Darmstadt
Hessen

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-022

Tel.: 06151-95 04 86-0

E-Mail: kontakt@landwirtschaft-oberfeld.de
Internet: www.landwirtschaft-oberfeld.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

160 ha Fläche: 115 ha Ackerland und 45 ha Dauergrünland

Tiere

40 Milchkühe mit Nachzucht und Mast, Gänse, Legehennen und Masthähnchen

Herstellung

Käserei / Bäckerei mit handwerklicher Herstellung von Käse und Brot


Kreislaufwirtschaft und Teilhabe

Die ehemalige Staatsdomäne Hofgut Oberfeld liegt im Osten von Darmstadt, wo seit 2006 die Landwirtschaft nach biologisch-dynamischen Richtlinien betrieben wird. Das Hofgut ist als Aktiengesellschaft organisiert – ein „Bürgerunternehmen“ mit mittlerweile über 170 Teilhabenden, die Verantwortung für die Landwirtschaft übernommen haben.

Ackerbau und Tierhaltung bilden hier einen Kreislauf, der wichtig ist, um auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und Dünger verzichten zu können. Im Hofladen werden neben den selbst erzeugten Produkten viele weitere Bio-Lebensmittel angeboten, sowie leckere Snacks, selbstgebackene Kuchen und Kaffee.

Durch das Angebot der Saisongärten haben Interessierte die Möglichkeit, eine Saison lang ihren eigenen Gemüsegarten zu bepflanzen und zu bewirtschaften. In der Holzofenbäckerei werden mithilfe von Erde, Wasser, Luft und Feuer leckere Holzofenbrote und Brötchen gebacken. In der hofeigenen Käserei entstehen wiederum nach alter handwerklicher Tradition Joghurt, Quark, Frischkäse, Weich- und Hartkäse aus reiner Heumilch. Ausgezeichnet mit dem Preis „Tierschutz in der Landwirtschaft“ 2015 und mit dem „Bundespreis Ökologischer Landbau“ 2016 erfährt das Bürgerunternehmen auch öffentliche Anerkennung.

Hofladen und Café geöffnet: Mo – Fr 9 bis 19 Uhr Sa 9 bis 16 Uhr (Café bis 18 Uhr, auch sonntags geöffnet.)

Besuch auf dem Hofgut

Alle sind herzlich eingeladen, das Hofgut auf eigene Weise vor Ort live zu erleben, sei es mit einem Spaziergang über das Oberfeld oder einem Besuch in Hofladen und Café. Letzteres hat auch an Sonn- und Feiertagen geöffnet. Zudem sind Besucherinnen und Besucher jederzeit auf dem Hofgut willkommen. Regelmäßig finden interessante Veranstaltungen statt, die im Veranstaltungskalender angekündigt werden. Dieser kann online unter www.landwirtschaft-oberfeld.de heruntergeladen werden und liegt im Hofladen aus.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb
  • Betriebsfläche: 160 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 115 Ackerland und 45 ha Dauergrünland
  • Fruchtfolge: 3 Jahre Klee/Luzernegras, Weizen, Gerste, Erbsen, Dinkel, Roggen
  • Tierhaltung: 50 Milchkühe (u. a. Altdeutsches Schwarzbuntes Niederungsrind) mit Nachzucht und Mast, Gänse, Legehennen und Masthähnchen im Mobilstall
  • Anbauverband: Demeter
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-022

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.


Hofreportage: Bio für alle

Das Hofgut Oberfeld ist eine Oase am Stadtrand von Darmstadt. Hier können Jung und Alt einkaufen, spazieren gehen, reiten oder Kaffee und Kuchen genießen. Junge Menschen bekommen die Chance, das Hofleben und die Produktion von Lebensmitteln kennenzulernen und dabei richtig Verantwortung zu übernehmen. Wir haben der Praktikantin Alanah bei ihrer Arbeit über die Schulter geschaut.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 29.03.2021

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Mann vor Bienenstock. Foto: Melifera e.V.

Lehr- und Versuchsimkerei Fischermühle

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Apfel-Aprikosenkuchen

Apfel-Aprikosenkuchen

Nach oben
Nach oben