Verarbeiter


Palmöl muss bio und fair sein

Palmölplantage

(28.11.2016) Vom Brotaufstrich über Keks und Kosmetik bis zum Waschmittel - Palmöl steckt in unzähligen Produkten. Die Herkunft des beliebten Rohstoffes ist oft mehr als zweifelhaft. Wer Palmöl verarbeitet, sollte genau hinschauen, wo es herkommt.
Weiterlesen

Qualität ist mehr als Freiheit von Schadstoffen

Frau im Labor. Foto: BLE/Dominic Menzler

(14.11.2016) Immer wieder berichten Medien über neue Funde von unerwünschten Stoffen in Lebensmitteln. Politik und Verbraucherorganisationen fordern, daraus Konsequenzen zu ziehen. Was bedeutet diese Entwicklung für die Biobranche? Dr. Alexander Beck, geschäftsführender Vorstand der Assoziation ökologischer Lebensmittelhersteller (AÖL), stellt sich diesem komplexen und kontrovers diskutierten Thema. 
Weiterlesen

Gemeinsam für mehr regionale Rohstoffe

Blühender Öllein. Foto: BLE, Dominic Menzler

(18.10.2016) Was ist für Unternehmen der Biobranche naheliegender, als die benötigten Rohstoffe direkt aus der Region zu beziehen? Doch das ist heute meist die Ausnahme. Bioverarbeiterinnen und Bioverarbeiter können das ändern, indem sie Hand in Hand mit Biobäuerinnen und Biobauern zusammenarbeiten.
Weiterlesen


02.12.2016

Eine Region macht sich stark für Bio

Weil man zusammen immer stärker und gemeinsame Ziele zu teilen eine gute Basis für die Zusammenarbeit ist, haben sich Bio-Akteure aus Nürnberg und der Region entschlossen, ihre Bio-Projekte in Zukunft unter der Überschrift NÜRNBERG DIE BIOMETROPOLE zusammenzufassen.

mehr lesen

29.11.2016

Bioland: Frontalangriff auf Bio verhindern!

Die Trilogverhandlungen von Ministerrat, EU-Parlament und EU-Kommission zur Revision der EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau werden am 30. November fortgeführt. Der Bioland e.V. sieht die Koexistenz von Biolandwirtschaft und konventioneller Landwirtschaft gefährdet.

mehr lesen