Bioland-Hof Kramer

Bioland-Hof Kramer

1989 stellte J├╝rgen Kramer den Familienbetrieb im nieders├Ąchsischen Hassel auf ├Âkologischen Landbau nach BiolandRichtlinien um. Der Hof ist auf den Anbau von Kartoffeln, M├Âhren und Zwiebeln spezialisiert.

Durch Vorkeimen, Folienabdeckung und Frostschutzberegnung sind die ersten Kartoffeln ab Ende Mai zu ernten. Die moderne Lagerung und die Sortieranlage erm├Âglichen einen ganzj├Ąhrigen Kartoffelverkauf. Auch die Zwiebellagerung und -aufbereitung erfolgt auf dem Betrieb. Waschm├Âhren, Kartoffeln und Zwiebeln werden ├╝ber Erzeugergemeinschaften auch an Superm├Ąrkte geliefert.

Ein weiterer, bedeutender Teil der Kartoffeln und Zwiebeln wird im Betrieb abgesackt und an (Hof-)L├Ąden, Marktbeschicker und Naturkostgro├čh├Ąndler in Norddeutschland vermarktet. Getreide mit Untersaaten, K├Ârnerleguminosen und Gr├╝nd├╝ngung erg├Ąnzen die vielseitige Fruchtfolge.

Wir sind ├╝berzeugt, dass umweltgerechte Landwirtschaft aus Verantwortung f├╝r Mensch und Tier einen nachhaltigen Beitrag f├╝r mehr Lebensqualit├Ąt leistet. Zur Sicherung der Lebensgrundlage f├╝r uns und unsere Kinder.


Bio live erleben

Der Bioland Hof Kramer ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

Direktvermarktung ab Hof

Seit mehr als 25 Jahren werden ganzj├Ąhrig die selbsterzeugten Kartoffeln direkt ab Hof angeboten. Im Selbstbedienungsraum stehen dazu verschiedene Sorten in S├Ącken zu 2,5 kg, 5 kg und 12,5 kg f├╝r die Kundschaft zum Kauf bereit.

Von Herbst bis zum Fr├╝hjahr erg├Ąnzen zus├Ątzlich Zwiebeln das Angebot der Hoferzeugnisse.

Hofbesuche und Veranstaltungen

Interessierte Besuchergruppen sind nach Absprache zu einer Hoff├╝hrung eingeladen. Hierzu einfach unter 04254 -10 52 anrufen oder eine Anfrage an 04254 - 80 16 46 faxen.

├ľko-Forschung und Feldversuche

Besonders die Fruchtfolgegestaltung, im Hinblick auf Sch├Ądlings- und Unkrautunterdr├╝ckung sowie Humus- und N├Ąhrstoffversorgung, ist f├╝r Biobauern eine Herausforderung. Deshalb arbeiten die Kramers auf diesem Gebiet mit verschiedenen Forschungsinstituten zusammen, um gemeinsam nach neuen ├Âkologischen L├Âsungen zu suchen.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Acker- und Gem├╝sebau

Betriebsfl├Ąche

160 ha landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche, davon 147 ha Ackerland und 3 ha Gr├╝nland

Fruchtfolge

alle vier Jahre Kartoffeln, alle vier Jahre M├Âhren und Zwiebel im Wechsel, also achtj├Ąhrig, dazwischen Getreide, Leguminosen oder Kleegras

Gem├╝sebau

Fr├╝h-, Speise- und Saatkartoffeln, Feldanbau von Speisem├Âhren (Ernte ab Juli) und Zwiebeln

Anbauverband

Bioland

├ľKO-Kontrollnr.

DE-├ľKO-006

Kontakt zum Hof

Bioland Hof Kramer

J├╝rgen Kramer
Hauptstr. 1
27324 Hassel

Telefon: 04254 / 10 52
Fax: 04254 / 80 16 46

E-Mail: info@biolandhofkramer.de
Internet:www.biolandhofkramer.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung 19.11.2018

Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

Drei Menschen sitzen auf einer Bank.

Weingut Arndt F. Werner

Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

Gurken-Joghurt-Suppe

Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

Nach oben