Biolandhof Freese

Biolandhof Freese

Bereits 1985 wurde der im s├╝dlichen Ostfriesland gelegene Hof nach Bioland-Richtlinien umgestellt. Getreidebau und Mutterkuhhaltung waren die ersten Standbeine des Betriebes. Seit 1992 liegt der Schwerpunkt auf dem intensiven Gem├╝seanbau.

In einem sch├Ânen Landstrich zwischen Moor und Meer gelegen, verf├╝gt der Biolandhof Freese am Batzenweg heute ├╝ber zahlreiche Folientunnel und Gew├Ąchsh├Ąuser. Hilde Freese und ihr Sohn Heiko Freese betreiben dort u. a. eine eigene Jungpflanzen-Anzucht und ziehen Fr├╝hkulturen heran.

Wichtigster Betriebszweig ist die Vermarktung des eigenen Gem├╝ses ÔÇô direkt ab Hof, auf den M├Ąrkten in Rhauderfehn und Aurich sowie in einem eigenen Naturkostladen in Leer. Bestimmte Gem├╝sesorten, wie zum Beispiel Tomaten, Salate, Zucchini, Zuckermais und Feldsalat werden auch ├╝ber den Naturkostgro├čhandel vermarktet. Mit 50 verschiedenen Gem├╝sekulturen und einer eigenen Fleischvermarktung bietet der Hof ein sehr vielseitiges Sortiment an.

Seit 30 Jahren betreiben wir aus ├ťberzeugung eine transparente ├ľkolandwirtschaft f├╝r Mensch und Natur.


Bio live erleben

Biolandhof Freese ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe ├ľkologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner ├ľkolandbau funktioniert.

├ľffnungszeiten Hofladen in Rhauderfehn, Batzenweg 30

  • Mi - Fr 8.00 bis 12.00 Uhr
  • Mo - Fr 14.30 bis 17.30 Uhr

├ľffnungszeiten Naturkostladen in Leer, Friesenstra├če 37

  • Mo - Fr 9.00 bis 18.30 Uhr
  • Sa 8.00 bis 13.00 Uhr

Tel.: 0491 / 67 60 6

    Wochenm├Ąrkte

    • Marktplatz Rhauderfehn (Mai bis Oktober): Do 8:00 bis 12:00 Uhr
    • Marktplatz Aurich: Sa 8:00 bis 13:00 Uhr

    Schulobstprogramm

    Seit 2014 ist der Biolandhof Freese als Lieferant f├╝r das nieders├Ąchsische Schulobstprogramm registriert und beliefert seither rund 20 Grundschulen in der Region mit frischem Obst- und Gem├╝se.

    Dem Standort angepasst

    Beim Gem├╝se- und Getreideanbau arbeiten die Freeses inzwischen verst├Ąrkt auch mit samenfesten, (klima-) robusten und standortangepassten Sorten.
    Die Themen Klimawandel und Klimaschutz werden daher auch in den Hoff├╝hrungen ausf├╝hrlich behandelt.


    Betriebsspiegel

    Betriebsart

    Gem├╝sebaubetrieb

    Betriebsfl├Ąche

    50 ha landwirtschaftlich genutzte Fl├Ąche, davon 20 ha Ackerfl├Ąche und 30 ha Dauergr├╝nland

    Fruchtfolge

    Gem├╝se, Getreide, Winterroggen und Wicken als Zwischenfrucht

    Tierhaltung

    15 Mastrinder, 15 Mutterk├╝he (Kreuzungsrinder Limousin/Angus), 15 St├╝ck Jungvieh, Freiland-Mastschweine

    Aufstallung

    In den Wintermonaten Laufstall mit Auslauf, den Rest des Jahres extensive Weidehaltung

    Anbauverband

    Bioland

    ├ľKO-Kontrollnr.

    DE-├ľKO-006


    Kontakt zum Hof

    Biolandhof Freese

    Hilde Freese und Heiko Freese GbR
    Batzenweg 30
    26817 Rhauderfehn

    Telefon: 04952 / 79 70
    Fax: 04952 / 92 16 47

    E-Mail: info@biolandhof-freese.de
    Internet: www.biolandhof-freese.de


    Betriebsfaltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

     Betriebsinfos in einem Faltblatt

    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

    Letzte Aktualisierung 08.04.2016

    Demonstrationsbetrieb ├ľkolandbau des Monats

    Drei Menschen sitzen auf einer Bank.

    Weingut Arndt F. Werner

    Die BIOSpitzenk├Âche empfehlen

    Gurken-Joghurt-Suppe

    Kalte Gurken-Joghurt-Suppe

    Nach oben