Bauckhof Amelinghausen

Bauckhof Amelinghausen: Drei Generationen – vier Höfe

Der Bauckhof ist eine Idee. Der größte Betrieb der Hofgemeinschaft liegt in Amelinghausen. Mit Milchkühen und Hofkäserei, Gemüse- und Getreideanbau, einer Schweine- und Geflügelhaltung sowie dem Hofladen bleiben keine Wünsche offen.

„Als Demeter-Betrieb sehen wir den ganzen Hof als Organismus, in dem alle Bereiche wichtige Funktionen übernehmen“, sagt Betriebsleiter Ralf Weber. „Dieses Zusammenspiel gibt dem Bauckhof seine Individualität, die man förmlich greifen kann.“ Und greifbar will der Bio-Hof in jeder Hinsicht auch sein.


Der Hof

Bauckhof Amelinghausen GbR
Ralf Weber, Jörg Hüsemann, Nora Mannhardt
Triangel 2
21385 Amelinghausen 
Niedersachsen

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-022

Tel.: 04132-91 20 14 / Fax: -26

E-Mail: amelinghausen@bauckhof.de
Internet: www.bauckhof.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

235 ha Fläche, davon 190 ha Acker- und 45 ha Grünland

Wald

80 ha Wald mit 65 Baum- und Straucharten

Tiere

70 Kühe mit Nachzucht, 150 Mastschweine, Hähnchenmast


Kreislaufwirtschaft konsequent

Seit 60 Jahren wird in Amelinghausen biologisch-dynamischer Landbau betrieben. Drei Familien bewirtschaften den Bio-Betrieb zusammen mit verschiedenen Mitarbeitenden und Auszubildenden. Roggen, Dinkel und Kleegras sowie Kartoffeln, Gemüse, Sommergetreide und Lupinen sorgen für eine reiche Fruchtfolge. Tiere gehören zu diesem Konzept dazu. Der Bauckhof unterhält eine Milchkuhherde sowie Schweine und Mastgeflügel. „Für die Nährstoffversorgung der Böden ist die Tierhaltung ein wichtiger Baustein, der Mist dient als wertvoller organischer Dünger“, erklärt Ralf Weber. „Den Kreislauf schließen einerseits unsere Kühe als Milchgebende und Mistspender sowie unsere Schweine, die uns ebenfalls mit Mist für den Acker und mit Fleisch versorgen.“

Hofladen geöffnet: Mo – Fr 9 bis 18.30 Uhr (Mi nachmittags geschlossen) Sa 8 bis 13 Uhr

Feldfrüchte, Demeterkäse und mehr

Der Ackerbau liefert Getreide, Kartoffeln und Gemüse sowie Futter für die Tiere. Die Kühe und deren Nachzucht liefern Milch und Fleisch. In der Molkerei wird die Milch zu Hart-, Schnitt- und Weichkäse sowie Heide-Halloumi. Die traditionelle handwerkliche Käseherstellung in der eigenen Käserei bietet viele Vorteile gegenüber der industriellen Milchverarbeitung. Alle Arbeitsschritte werden von Hand durchgeführt. Die Produkte der vier Höfe sowie von Bauckhof Naturkost finden sich im Hofladen in Amelinghausen wieder. Der Bauckhof will sein Wissen weitergeben und bietet daher diverse Praktika an. Auch für interessierte Gäste gibt es viele Möglichkeiten für tiefere Einblicke, um in kurzer Zeit die Zusammenhänge in Landwirtschaft und Natur kennenzulernen. Der neue Stall wird nicht nur dem Anspruch der Tiere gerecht, sondern lädt zum Miterleben ein, ebenso wie ein transparenter Blick in die Käserei. Mit dem Ausbau der Pension und dem ehemaligen Stall dahinter sind zusätzlich Wohnräume geschaffen worden, sodass eine Hofgemeinschaft entstanden ist, die über die Mitarbeitenden hinausgeht.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb
  • Betriebsfläche: 235 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 190 ha Ackerland und 45 ha Dauergrünland, außerdem: 75 ha Wald mit 65 Baum- und Straucharten
  • Fruchtfolge: Roggen, Dinkel; zwei Jahre Kleegras; Kartoffeln, Gemüse, Sommergetreide, Lupinen
  • Tierhaltung: 40 Kühe (Schwarzbunte mit Barkelszucht sowie Rotvieh), 1 Zuchtbulle, 15 Kälber, 15 Jungrinder, 150 Mastschweine pro Jahr, vier Mobilställe zur Hähnchenmast
  • Anbauverband: Demeter
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-022

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 13.11.2020

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Gruppenbild neben Hofschild.

Biohof und Hofschlachterei Muhs

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Sauerkrautsuppe

Sauerkrautsuppe

Nach oben