Biohof Lex

Biohof Lex

Der Familienbetrieb liegt 40 km östlich von München und ist ein Pionier des ökologischen Landbaus. Betriebsleiter Lorenz Lex stellte Ende der Siebziger Jahre aus gesundheitlichen Gründen seine Ernährung auf gesunde Vollwertkost um und entschied sich für die Umstellung auf Ökolandbau für den gesamten Hofbetrieb. Seit Gründung des Naturland-Verbandes 1982 wirtschaftet der Hof nach dessen Richtlinien.

In den 1980er Jahren wurde der Betrieb um eine Mühle und eine Getreidereinigungsanlange mit Dinkel-Entspelzung erweitert. Mittlerweile werden neben den Kulturen für den Hofladen auch viele verschiedene Saatgutvermehrungen angebaut, die über Naturland verkauft werden. Groß- und Einzelhandel sowie Verarbeiter werden mit den hofeigenen Produkten beliefert.

Den ständig wachsenden Betrieb führt die Familie Lex gemeinsam mit Mitarbeitern und Lehrlingen. Auf dem Bild zu sehen sind Raphaela, Lorenz und Bernadette Lex.

Die Lebensgrundlagen auf unserem Planeten erhalten wir nur mit ökologischer Landwirtschaft.


Bio live erleben

Der Biohof Lex ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

Hofladen

Im Hofladen bekommen Kunden hochwertige, sorgfältig und von Hand gemachte Biolebensmittel aus eigenem Anbau sowie ein kleines Sortiment an zugekauften Naturkostprodukten.

Die Öffnungszeiten

Di - Fr 9.00 bis 11.00 und 14.30 bis 18.00 Uhr
Sa 9.00 bis 12.30 Uhr
Onlinebestellungen sind unter www.biohof-lex.de möglich.

Besuche und Hofführungen

Interessierte Besuchergruppen, Experten und Schulklassen sind nach Voranmeldung auf dem Hof willkommen. Bei individuellen Führungen werden der ökologische Landbau und die Herstellung bester Biolebensmittel erläutert.

Umweltbildung

Der Biohof Lex bietet das Schulklassenprogramm „Erforsche die VIELFALT auf einem Biohof“ an. Schüler und Schülerinnen werden spielerisch an den Themenkomplex biologische Vielfalt in Verbindung mit Ökolandbau und gesunder Ernährung herangeführt. Im Mittelpunkt stehen verschiedene Stationen wie beispielsweise ein Getreidequiz oder eine Bodenuntersuchung.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Gemischtbetrieb

Betriebsfläche

150 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche

Anbau

Schwerpunkt ist Dinkel, außerdem Sojabohnen, Kartoffeln, Buchweizen, Speisemais, Braunhirse, Hanf, Quinoa, Linsen und Wildblumen

Saatgutvermehrung

Sojabohnen, Lupinen, Erbsen, Dinkel, Triticale, Spelz- und Nackthafer, Wicken

Anbauverband

Naturland

ÖKO-Kontrollnr.

DE-ÖKO-005

Mitgliedschaft

TAGWERK - Unsere Bio-Nachbarn


Kontakt zum Hof

Biohof Lex

Elisabeth und Lorenz Lex, Bernadette Lex
Emling 17
85461 Bockhorn

Telefon: 08122 / 44 77
Fax: 08122 / 94 47 75

E-Mail: info@biohof-lex.de
Internet: www.biohof-lex.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Der Bayerische Rundfunk berichtete in seiner Sendung "Gesundheit" über den Gesundheitswert von Dinkel und den Biohof Lex (YouTube-Video)


Hofreportage: Von Luxushennen und Leguminosen

Der Biohof Lex nahe Erding in Bayern war 1979 der erste und einzige Biohof weit und breit. Lorenz Lex galt damals als Sonderling. Seit einigen Jahren hat seine Tochter Bernadette viel Verantwortung übernommen, profitiert jedoch weiter von der fast 40-jährigen Erfahrung ihres Vaters. Gemeinsam sind sie inzwischen zu Botschaftern des Ökolandbaus geworden.
Weiterlesen

Letzte Aktualisierung 31.07.2019

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Teller mit Salat

Feldsalat mit Orangen und Granatapfel

Nach oben