Biohof Waizenegger

Biohof Waizenegger

Im Zuge der Umstellung auf biologischen Landbau nach Bioland-Richtlinien reduzierte Rainer Waizenegger 1998 seinen Milchvieh- und Mastschweinebestand. Seitdem haben sich die Grasnarbe und der Pflanzenbestand - auch wegen des Einsatzes von Biogasgülle - optimal entwickelt.

Die Milch der 50 Milchkühe vermarktet Rainer Waizenegger über die Molkerei Allgäu-Milch-Käse in Kimratshofen. Die Mastschweine werden an Endverbraucher direkt vermarktet. Waizenegger ist Mitbegründer einer bäuerlichen, regionalen Direktvermarktungsinitiative mit Metzgerei und Ladengeschäft. Hierüber werden auch andere ökologische Lebensmittel vermarktet.

Seit Herbst 1999 wird eine eigene Biogasanlage zur Stromgewinnung betrieben. Die Überschusswärme wird zur Unterstützung der Holzheizung und der Warmwasserbereitung in Haus und Stall genutzt. Des Weiteren ist Rainer Waizenegger Teilhaber einer nahe gelegenen Windkraftanlage.

Ökolandbau ist die ideale nachhaltige Landwirtschaft, weil er Tiere, Umwelt sowie auch den Menschen schont.


Bio live erleben

Der Biohof Waizenegger ist Mitglied im Netzwerk Demonstrationsbetriebe Ökologischer Landbau und zeigt allen Interessierten, wie moderner Ökolandbau funktioniert.

Direktvermarktung

Nach Vorbestellung und Absprache erhalten Kunden das hofeigene Schweinefleisch direkt ab Hof.

Hofbesuche und Veranstaltungen

Besucher und Interessenten aller Art sind nach Voranmeldung herzlich eingeladen, sich den Hof im Rahmen einer Führung genauer anzusehen.

Energie mit Biogas und Sonnenlicht

In der kleinen hofeigenen Biogas-Anlage werden ausschließlich Gülle, Mist und Futterreste vom eigenen Betrieb verwendet. Darüber kann sogar mehr als der Eigenbedarf an Energie erzeugt werden.


Betriebsspiegel

Betriebsart

Milchvieh und Schweinemast

Betriebsfläche

47 ha Fläche, davon 4 ha Acker, Rest Dauergrünland

Tierhaltung

50 Milchkühe (Braunvieh), 10 Mastschweine (Deutsche Landrasse x Piétrain und Schwäbisch Hällische x Piétrain)

Aufstallung

  • Milchkühe: Laufstall mit Liegehalle und Laufhof
  • Schweine: Gruppenhaltung auf Stroh mit befestigtem Auslauf

Fütterung

  • Milchvieh: Im Sommer Weidegang, Gras und Heu, im Winter Grassilage und Grummet, je nach Milchleistung wird Biogetreide zugefüttert
  • Schweine: Zukauf von Bio-Schweinefutter (Getreide, Erbsen, Bohnen)

Anbauverband

Bioland

ÖKO-Kontrollnr.

DE-ÖKO-006


Kontakt zum Hof

Biohof Waizenegger

Rainer Waizenegger
Straß 101
87764 Legau

Telefon: 08330 / 14 13
Fax: 08330 / 15 96

E-Mail: rewaizen@posteo.de


Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Betriebsinfos in einem Faltblatt

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Download.

Letzte Aktualisierung 12.11.2018

Demonstrationsbetriebe Ökolandbau

Bio live erleben!

Die Betriebe des Netzwerkes öffnen ihre Hoftore für die Öffentlichkeit.

Zu den Demobetrieben

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Teller mit Salat

Feldsalat mit Orangen und Granatapfel

Nach oben