Biolandhof Kreppold

Biolandhof Kreppold: Bio aus Familienhand

Der Wilpersberg ist einer der „Einödhöfe“, die rund um Sielenbach verstreut sind und eine lange Bauerntradition besitzen. Hier sorgt Familie Kreppold seit fast 40 Jahren mit nachhaltiger Landwirtschaft für beste Bio-Produkte.

„Eine artgerechte Tierhaltung und der Verzicht auf Kunstdünger, Pestizide und Gentechnik – das sind die Hauptzutaten einer ökologischen Landwirtschaft“, sagt Theresia Kreppold. Dem Rezept ist der Familienbetrieb im bayerischen Aichach bis heute treu. Urkundlich erstmals um 1230 erwähnt, gelten seit 1982 die Bioland-Richtlinien. Inzwischen leitet Johannes Kreppold den Betrieb gemeinsam mit Ehefrau Anna und den Eltern Theresia und Stephan.


Der Hof

Biolandhof Kreppold 
Johannes, Anna, Theresia und Stephan Kreppold
Wilpersberg 1
86551 Aichach
Bayern 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 08258-2 11 / Fax: -10 61

E-Mail: biolandhof-kreppold@web.de
Internet: www.biolandhof-kreppold.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

120 ha Fläche: 100 ha Ackerland und 20 ha Grünland

Kühe

12 Mutterkühe (DeutschAngus) + 20 Jungtiere

Tiere

20 Fleckvieh-Ochsen, drei Ziegen, vier Schweine, Kleintiere


Biodiversität und Angusrinder

Hauptbetriebszweige sind der Ackerbau mit dem Schwerpunkt Konsumgetreide sowie eine Herde Deutsch-Angus-Rinder. Das schmackhafte Angus-Ochsenfleisch bildet dabei samt seiner breiten Wurstpalette den Hauptverkaufsbereich. Das Gemüseangebot stammt aus eigenem Anbau, Feinund Wurzelgemüse liefern Bioland-Partnerhöfe aus der Region. Bei allem spielt die Biodiversität eine wichtige Rolle. „Trotz intensivem Ackerbau blüht es auf unseren Feldern“, erklärt Johannes Kreppold. „Zwischen unseren Kulturen wachsen viele Wildkräuter, von denen Insekten und Feldvögel profitieren.“ Eine reichhaltige und abwechslungsreiche Fruchtfolge erhält das Bodenleben.

Hofladen geöffnet: Do 16 bis 18.30 Uhr Fr 10 bis 18.30 Uhr Sa 8.30 bis 12.30 Uhr

Frischfleisch und Feste

Die eigenen Erzeugnisse – Getreide, Fleisch und Gemüse – werden über den Hofladen und den Lebensmitteleinzelhandel vermarktet. Verschiedene Mühlen bereiten das hofeigene Getreide auf und verarbeiten es zu weiteren Produkten. Ein ausgewähltes Naturkostsortiment rundet die Fülle des gemütlichen Hofladens ab, der von Theresia Kreppold geführt wird. Dort gibt es zudem Wurstwaren, Eier, Weine und Säfte. Frisches Fleisch vom DeutschAngus-Ochsen, vom Jungrind sowie von Hähnchen und anderem Geflügel gibt es auf Vorbestellung. Besucherinnen und Besucher sind nach vorheriger Absprache immer auf dem Hof willkommen. Regelmäßig finden hier auch verschiedene Veranstaltungen statt, so zum Beispiel Jahreszeitenfeste zum Frühjahrs-, Sommer- und Winterbeginn, zu Erntedank oder Lichtmess. Für die informativen Veranstaltungen rund um die Themen Ökolandbau und nachhaltige Landwirtschaft steht ein hofeigener Seminarraum zur Verfügung. Verkaufstermine für Fleisch, Veranstaltungen und Buchungen gibt es immer aktuell auf der Website.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Gemischtbetrieb
  • Betriebsfläche: 100 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 78 ha Ackerland und 22 ha Grünland
  • Fruchtfolge: Achtgliedrig: Ackerbohnen, Dinkel, Roggen, Kleegras, Kleegras, Winterweizen, Hafer, Verarbeitungsmöhren/Sonnenblumen/ Zuckerrüben
  • Tierhaltung:30 Mutterkühe (Deutsch-Angus), 60 Stück Jungvieh, Ochsen, drei Schafe, ein Hängebauchschwein, ein Ziegenbock
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

 Betriebsinfos in einem Faltblatt.

Letzte Aktualisierung 06.03.2018

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Mann und Frau auf Kuhweide

fleck. - Kleine Hofmolkerei

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Rhabarberkuchen

Rhabarberkuchen

Nach oben
Nach oben