Arche-Hof Birk

Arche-Hof Birk: Eine Arche für Nutztiere

Unter dem Motto „Klasse statt Masse“ produzieren Barbara und Wolfgang Birk hochwertige Lebensmittel im Einklang mit der Natur. Als Arche-Hof leisten sie aktive Erhaltungsarbeit für heimische und bedrohte Nutztierrassen.

Der Arche-Hof Birk liegt in Alleinlage auf 950 Meter Höhe am Anfang des Weitnauer Tals. Der reine Grünlandbetrieb ist dem Bioland-Verband angeschlossen und wird bereits in der vierten Generation bewirtschaftet.


Der Hof

Arche-Hof Birk 
Barbara und Wolfgang Birk
Helingerstraße 9
87480 Weitnau-Hellengerst
Bayern 

Öko-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Tel.: 08378-93 26 69 / Fax: -92 34 94

E-Mail: archehof@bio-birk.de
Internet: www.bio-birk.de

Zahlen – Daten – Fakten

Fläche

60 ha Fläche, davon 3 ha Streuobstwiesen im Vertragsnaturschutzprogramm

Tiere

Milchkühe mit Jungviehaufzucht, Zuchtbetrieb für braune Bergschafe, Hühnerhaltung

Pädagogik

Lernort Bauernhof


Vom Nutzen zur Rettung

Der Hof hat sich auf die Haltung von heimischen Haustierrassen spezialisiert, die vom Aussterben bedroht sind. „Seit jeher lebt das Original Allgäuer Braunvieh bei uns auf dem Hof, dessen Blutlinie sich bis in die 1950er Jahre zurückverfolgen lässt“, erklärt Landwirt Wolfgang Birk. „Auch das braune Bergschaf und das Augsburger Huhn haben bei uns dauerhaft eine Heimat gefunden.“ Für dieses Engagement zum Erhalt der Artenvielfalt ist der Bio-Betrieb seit 2011 als Arche-Hof ausgezeichnet.

Allem voran ist dem Betreiberpaaar ein geschlossener Betriebskreislauf sowie die Wertschätzung der Tiere besonders wichtig. So stammt das Futter für die Tiere meist von den eigenen Wiesen und den 60 Hektar Grünland. Geschlachtet wird regional im Ort, die Produkte werden ab Hof in die Region hinein vermarktet. Dazu öffnen Hofladen und Hofcafé jeden Freitagnachmittag. Neben eigener Wurstwaren und Käse sind außerdem weitere Produkte der eigenen Tiere wie etwa Schaf- und Kalbsfelle, Wolle und Nudeln im Angebot.

Jeden 1. Freitag im Monat gibt es um 15 Uhr eine Hofführung für alle Interessierten. „Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Nach Voranmeldung sind jedoch weitere interessierte Gruppen jederzeit auf dem Hof willkommen“, lädt Barbara Birk ein. Für verschiedene Veranstaltungen und zur Verpflegung der Hofgäste gibt es einen Seminarraum. Informationen zu den regelmäßig stattfindenden Kursen und Veranstaltungen sind auf der Hof-Website www.bio-birk.de zu finden.

Hofladen und Café geöffnet: Fr 14.30 bis 18 Uhr

Lern- und Erlebnisort Bauernhof

Besonders Kindern wird viel geboten. Die Qualifizierung zur „Erlebnisbäuerin“ hat Barbara Birk ermöglicht, diverse erlebnispädagogische Programme für Schulklassen und andere Besuchergruppen anzubieten. Unter dem Motto „Am Arche-Hof, da ist was los“ können die Kinder so spielerisch das Leben und Arbeiten auf dem Bio-Bauernhof kennenlernen.


Betriebsspiegel

  • Betriebsart: Grünlandbetrieb mit Milchviehhaltung
  • Betriebsfläche: 60 ha landwirtschaftlich genutzte Fläche, davon 3 ha Streuobstwiesen im Vertragsnaturschutzprogramm
  • Tierhaltung: Milchkühe mit Jungviehaufzucht, Zuchtbetrieb für braune Bergschafe, Hühnerhaltung
  • Anbauverband: Bioland
  • ÖKO-Kontrollstelle: DE-ÖKO-006

Betriebs-Faltblatt zum Herunterladen und Ausdrucken

Die Inhalte des Betriebsporträts finden Sie hier auch in einem Faltblatt als PDF-Datei.

Letzte Aktualisierung 19.11.2018

Demonstrationsbetrieb Ökolandbau des Monats

Mann und Frau sitzen mit Lämmern auf den Armen im Stroh.

Schafscheune Vietschow

Die BIOSpitzenköche empfehlen

Grüner Spargel mit Zwiebelfermentsud

Nach oben
Nach oben